Hilfsnavigation
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf "Nein". Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alte Stellmacherei

Die alte Stellmacherei wurde vor 1900 erbaut und diente als Wirtschaftsgebäude, das der Haltung von Hühnern, Enten, Gänsen und Tauben diente. Nach 1945 wurde es zum Lagern von Düngemitteln genutzt. 1968 begann die LPG mit dem Umbau des „Düngerschuppens“ zu einer Stellmacherei. 1983 wurden die Stellmacherei, das Wasserschloss und die dazugehörige Junkerei zum Denkmal erklärt. 1991, nach der politischen Wende und Auflösung der LPG, arbeitete Herr Königs bis 1994 als selbstständiger Stellmacher. In den anschließenden Jahren bis 2001 stand das Gebäude leer.

2001 hat der Verein Alte Stellmacherei Gnemern e.V. das Gebäude mit finanzieller Hilfe der Gemeinde Jürgenshagen von der BVVG gekauft. Seitdem wurden viele Werterhaltungsmaßnahmen durchgeführt, in unzähligen Stunden an Eigenleistungen und aus Fördermitteln. Nur so konnte der heutige Zustand erreicht werden. Im Obergeschoss befinden sich heute ein Kaminzimmer, Toiletten und ein Spielzimmer. Im Erdgeschoss sorgen Holzbalken, Backsteinwände und ein hölzerner Fußboden für ein uriges Flair. Die Alte Stellmacherei ist heute ein Ort der Begegnung, wobei das kulturelle und soziale Zusammenleben im Dorf gefördert und gestaltet wird.

In der Alte Stellmacherei sind Gäste herzlich Willkommen. Sie können das Gebäude gerne mieten, für Familienfeiern, Betriebsfeste oder auch Firmenjubiläen ist die Alte Stellmacherei wunderbar geeignet Ansprechpartner: Herr Frank Tel. 016094846979