Hilfsnavigation
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf "Nein". Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Grundschule Warnow

Grundschule Warnow
© Stadt Bützow
Telefon: 038462 24248
Fax: 038462 28244
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Träger: Amt Bützow-Land


Warnow liegt im südwestlichen Teil des Landkreises Güstrow im Amt „Bützow-Land“
. Das Einzugsgebiet der Schule, das nur einen Teil des Amtsgebietes umfasst, grenzt an die Kreise Parchim, Nordwestmecklenburg und Bad Doberan. Unsere Schule befindet sich in einer stark ländlich geprägten Umgebung mit Landwirtschafts- und kleinen Handwerksbetrieben.
Das jetzige Schulgebäude wurde 1966 eingeweiht. Bis 1990 wurden hier alle Schüler des Einzugsbereiches von Klasse 1 bis 10 beschult. Seit dem Schuljahr 2006/2007 ist diese Schule eine eigenständige Grundschule, die Grundschule Warnow, eine „Kleine Grundschule auf dem Lande“

Das Schulgebäude, mitten im Ortszentrum des Dorfes Warnow, wurde im Sommer 2006 modernisiert. In der unteren Etage des Gebäudes befinden sich nun 5 Klassenräume, die den Anforderungen unserer Zeit entsprechen und Möglichkeiten des offenen Unterrichts bieten. In allen Räumen stehen Computer zur Verfügung. Zusätzlich nutzen wir den Projektraum sowie die Schulbibliothek.
Auf dem Schulgelände befindet sich die Turnhalle, ein kleiner Schulgarten, Klettertiere und -palmen, eine Sandkiste sowie ein Heckenlabyrinth. Spielgeräte für die Hofpausen und den Hort stehen zur ständigen Verfügung.

Im Schuljahr lernen ca. 45 bis 50 Kinder in der Grundschule. Aufgrund dieser Schülerzahl führen wir 2 kombinierte Klassen, die Klasse 1/2 und die Klasse 3/4. Diese werden durch 4 Lehrerinnen unterrichtet. Unterstützung erhalten wir durch Sonderpädagogen des Förderzentrum Bützow.

Auch der Hort befindet sich im selben Gebäude, sodass die Schüler in 2 Hortgruppen, geleitet durch 2 Horterzieherinnen, nahtlos vom Unterricht in den Freizeitbereich wechseln. Der Hort besitzt 2 Räume in derselben Etage und nutzt am Nachmittag auch die Klassenräume unter anderem für die Anfertigung der Hausaufgaben. Für ein warmes Mittagessen ist gesorgt.

Schule und Hort planen eigenständige und gemeinsame Höhepunkte im Schuljahr, wie beispielsweise Leseprojekt, Sportfest, Geburtstagsfeiern, Halloweenparty, Sommerfest, Tag der offenen Tür und vieles mehr.

Die intensive Zusammenarbeit von Schule, Hort und Eltern bewirkt, dass sich in allen Bereichen unserer Schule etwas bewegt. Es ist ein Lebens- und Spielraum entstanden, der den Bedürfnissen der Kinder nach viel Bewegung und Beschäftigung Rechnung trägt.

Unser Leitbild für die pädagogische Arbeit: „Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut.“

Aristoteles

Diese Worte nehmen wir als Leitspruch für unser Handeln. Sie sprechen uns an und sind für uns verpflichtend.

Unser Anliegen ist es, eine humanistische, kulturelle, kinderorientierte Lebens- und Lernstätte zu erhalten und ständig zu verbessern. Menschliche Wärme und Geborgenheit, Spaß am Lernen und die Herausbildung individueller Interessen und Neigungen sollen hier zu Hause sein. Wir unterstützen die Kinder in ihrer Entwicklung und fördern ihre Selbstständigkeit, Toleranz und den gegenseitigen Respekt.